22. März 2011

Frühling lässt sein blaues Band...


Ja, er ist da...endlich ist er angekommen...der FRÜHLING! Und mir kommt es so vor, als ob er nicht nur draußen endlich da ist, sondern auch in mir. Ich fühle mich wie aufgewacht, erfrischt, neu und wieder so lebendig. Die grauen Monate sind nun endlich vorbei...Der Frühling ist auch in mir angekommen. Ich liebe ihn, den Frühling.
Am Wochenende war ich endlich mal nach vier Wochen wieder zu Hause...es war einfach wunderbar! Es ist kaum noch Schnee zu sehen und die Schneeglöckchen, Krokusse, Narzissen und Märzenbecher stecken ihre Köpfchen aus der Erde...
 
Ich habe mir Zweige mit nach Dresden genommen und diese in verschiedene Vasen gestellt und mit den schönsten Ostereiern geschmückt, aber seht selbst: 
 

Heute habe ich sogar hier bei uns im Garten Gänseblümchen entdeckt:


Und weil ich so glücklich bin, dass der Frühling nun endlich angekommen ist, habe ich mir zum Mittagessen gleich mein Lieblingsessen gemacht: "Einmarnierten" *leckerli*
 

Ich wünsche euch von Herzen einen wunderbaren Frühling und grüße euch mit dem schönsten Frühlingsgedicht von Eduard Mörike:

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab ich vernommen!


Eure Froilein Suse

Kommentare:

  1. Geht mir auch so! Sehr schöne Fotos :-)!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anke,

    mir geht es genauso und ich genieße die langen und ausgedehnten Spaziergänge mit Hund und Kind, die Vögel zwitschern und gestern habe ich den ersten Zitronenfalter dieses Jahres entdeckt *freu*

    Übrigens hast du das gleiche Lieblingsessen wie ich. Bei uns gabs das letzte Woche und wenn die Schüssel größer gewesen wäre, hätte ich mich sicher reingesetzt. =)

    Liebe Grüße von der sonnigen Elbe an die sonnige Elbe!

    AntwortenLöschen