15. März 2012

DIY-Memoboard

Hallo ihr Lieben!

Heute zeige ich euch, wie man aus einem alten oder neuen, vor dem Müll geretteten, Bilderrahmen ein super schönes Memoboard machen kann.

Ihr braucht dazu:


Ich habe auf Arbeit diesen Bilderrahmen vor dem Müll gerettet.
Es war nur das Glas kaputt...aber das brauchte ich ja eh nicht ;o)

Schneidet den Stoff ein bisschen größer zu, als die Rückwand des Rahmens.
Ich habe zusätzlich noch ein Stücken Volumenvlies unter den Stoff gelegt und ihn dann auf der Platte festgetackert.


Ja, von hinten kann man mit dem Board keinen Preis gewinnen, aber wer will das schon, ne?

Und danach einfach die Bänder nach Lust und Laune über den Stoff spannen und auf der Rückseite festtackern.

Ich habe mich für Bänder der gleichen Farbe entschieden, aber man kann natürlich auch total unterschiedliche Farben und Breiten nehmen.

Keine 20 Minuten später sieht das Ganze dann so aus:




Entweder man klemmt Karten, Bilder oder anderen Krimskrams hinter die Bänder oder man befestigt sie mit solchen kleinen Holzklammern.


Und der Clou an der ganzen Sache ist:
Im Internet habe ich solch ein Memoboard für 129 € (!!!) gesehen.
Meins kam gerade mal 10 €! Jawoll!!!


Und, wie findet ihr es?

Habt einen schönen Tag!

Anke

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich findes es absolut genial. So was wollte ich mir noch selber dieses Jahr für unser Büro basteln. Habe zwar keinen alten Bilderrahmen, aber ich dachte auch vielleicht an eine Leinwand, die man öfter mal günstig beim Discounter bekommen kann und dann auch Bänder drumwickeln :)

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen
  2. Schön geworden! Hab gerade einen Post von Dir gefunden auf 23qm..., dass Du (auch) noch-keine-glückliche Kitchenaid-Besitzerin bist...bin so gespannt, hab mir nach 20 Jahren-haben-wollen nun endlich eine bestellt, FREU...

    LG vom KleinenLieschen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Froilein Suse! Deine Ideen gefallen mir sehr. Deshalb ist Dein Beitrag heute bei den Geschenkideen der Woche auf www.geschenkeberater.eu dabei!
    ...auch wenn sich das Memoboard zu Ostern ein bisschen schwierig verstecken lässt ;-)

    AntwortenLöschen