9. März 2012

Meine Leibspeise und vollendete Schönheit

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser!

Nach dem Lieblingslied folgt heute mein Lieblingsessen. ;o)

Das ist es allerdings schon seit Kindesbeinen an.
Meine Oma hat immer die besten gemacht und wenn wir bei ihr zum Mittagessen waren, meistens in den Ferien, dann hat man schon an der Haustür gerochen, was es geben wird.

Die Zutaten für QUARKKEULCHEN sind recht einfach und überschaubar:

ca. 600g abgekühlte, gekochte und geschälte Kartoffeln, 500g Quark, 1 Ei, 2 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz und Mehl.
Die Kartoffeln reiben und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten. (Das macht Spaß, auch wenn man danach den halben Teig an den Händen kleben hat)
Man muss einfach so viel Mehl dazugeben, dass es ein schöner fester Teig wird.
Ja, das braucht ein bisschen Übung und bei mir klappt es auch nicht immer so gut... ;o)

Dann nur noch Öl in einer Pfanne erhitzen und den Teig in kleinen Plätzchen (handtellergroß) ausbacken.


Dazu esse ich immer gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Apfelmus und Zimt-Zucker....


Ein wahres Gedicht sage ich euch!


*******************************************************************************

Und jetzt möchte ich euch noch gern die hier zeigen:


Ja, sie ist voll aufgeblüht und einfach nur wunderschön, oder?


Ich liebe sie...die Ranunkel!

Und gestern gab es von unseren Chefs auf der Arbeit anlässlich des "Welt-Frauen-Tages" die hier ;o)


Im Moment gleicht unsere Wohnung einem kleinen Blumenladen, aber ich kann einfach nicht vorbeigehen an den wunderschönen Frühlingsblühern.
Wie geht es euch?

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende mit ganz vielen schönen Momenten!

Bis nächste Woche,
Anke

Kommentare:

  1. Hallo! bin von den Dresdner Nähbloggern zu dir gekommen und bleib gleich mal hier, dein blog ist wunderschön. Mir gefallen die Fotos, wie du sie einstellt. Selbst bin ich nicht so der Einstellexperte bei blogger und nehm immer die Vorlagen...
    Quarkkeulchen mache ich mittleirweile auch selbst, kaum zu glauben, was in diesem fertigen Pulver drin sein soll!

    Liebe Grüße
    kati

    AntwortenLöschen
  2. Au ja, Quarkkeulchen sollte es auch mal wieder geben. Am besten bei der Mutti und mit Rosinen *yammi*. Ich esse die ja auch gerne kalt ;).

    Schönes Wochenende und danke für die Antworten (wobei ich immer noch nicht weiß welchen Kakao ich nehme ;) ).

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    das Rezept klingt sehr lecker, und wo du von Apfelmus redest, den sollte ich mir auch mal wieder selber machen. Mag den aus dem Glas nämlich nicht.

    Die Ranunkel sieht ja traumhaft schön aus. Die Zeichnung ist bildhübsch. Ein sehr schönes Foto von dir.

    Und ihr habt auf der Arbeit zum Weltfrauentag eine Tulpe bekommen? Das ist aber nett von eurem Chef. Bei uns gab es leider nichts. Aber ich kenne diesen Tag auch eigentlich nicht da wo ich herkomme :)

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen
  4. Mjammm! Die esse ich auch so gerne! Liebe Grüße & einen schönen Tag! Regina

    AntwortenLöschen